Abgesagt: Im Mai/Juni 2020: “Der Ansager einer Striptease-Nummer gibt nicht auf”

Aufgrund der aktuellen Situation leider abgesagt.

von Bodo Kirchhoff

Beschreibung

Ist der gute alte Striptease tot? Hat sich sein Publikum vor den Fernseher oder andere Geräte verkrochen? An Entblößungswünschen ist unsere Zeit ja nicht arm, und schließlich kann Nacktheit das Undurchsichtigste aller Kleider sein.
Der Ansager einer Stripteasenummer betritt die Bühne. Er verspricht den letzten klassischen Striptease auf deutschem Boden: Andrea (oder auch Andreas) werde das Publikum nicht enttäuschen, sich mit Haut und Härchen in den Striptease hineinknien.
Aber Andrea scheint sich zu verspäten, und dem Ansager bleiben nur Worte, für jede Sekunde des Nichterscheinens mehr.
Sätze sagen ohne Prophet zu sein, Hoffnung verbreiten, dass sie oder er noch kommt — vielleicht zu angezogen, um sichtbar zu sein, vielleicht aber auch zu nackt…

Eine herrlich sinnliche Komödie für einen Schauspieler. Ein Text, der virtuos mit den unmittelbaren Begierden und großen Sehnsüchten eines jeden Menschen spielt.

Hendrik Pape zeigt sich nach “Der Kontrabaß” erneut in einem raffinierten Ein-Mann-Theaterstück.
Duch den besonderen Charme von “HistorischAntik” in Ötigheim werden vergangene Zeiten heraufbeschworen, das Publikum fühlt sich versetzt in die berühmt-berüchtigten Clubs von Paris, New York oder Baden-Baden.

Veranstaltungsdetails

Termine:
Mittwoch, 20.05.20 um 20 Uhr
Samstag, 23.05.20 um 20 Uhr
Sonntag, 24.05.20 um 18 Uhr
Freitag, 29.05.20 um 20 Uhr
Montag, 01.06.20 um 18 Uhr

Eintritt: 22€
Einlass jeweils 30 min vor Beginn
Veranstaltungsort: HistorischAntik, Industriestr. 11, 76470 Ötigheim

Reservierungen unter: +49 179 693 2623 oder TheaterNachtWerk@gmx.net

Veranstalter: Theaterproduktion Nachtwerk (Facebook)